Schnapsbrennen in Ungarn ist liberalisiert

Darf ich Sie mit unserem Hausschnaps ehren?

Legal aus Ungarn Destille kaufen für Pálinka, Obstbränd, usw.In vielen österreichischen und deutschen Wirtshäusern bringt der Chef mit diesen Worten das besondere Getränk an den Tisch des (Stamm)Gastes. Nach einem kurzen Gespräch kommt es dann heraus, dass dieser Schnaps entweder vom Hausherrn selbst oder von einem Freund eigenhändig geerntet und gebrannt wurde.

In Ungarn ist das ab 2010 möglich. Es ist ja bekannt und vielerorts erzählt man sich auch Geschichten, wie vor 2010 Bauern hier und da diese Spirituose geheim selbst hergestellt haben. Das war aber gefährlich: sowohl für die Gesundheit als auch für den Bauern.

Der Staat konnte diese Geschäfte nie vollkommen eindämmen, und so entgingen ihm von Jahr zu Jahr etliche Steuereinnahmen.

Deshalb beschloss die im 2010 Juni ins Amt getretene neue ungarische Regierung, dass in dieser Frage, also in Schnapsbrennen mehr Freiheit gewährt werden soll. In Ungarn wird das Pálinkabrennen teilweise liberalisiert. Gleich mit ihrem Amtsantritt hat die ungarische Regierung auch den Pálinka wieder einmal in die öffentliche Diskussion gebracht. Ministerpräsident Viktor Orbán erklärte vor dem Parlament bei der Verkündung des 29 Punkte umfassenden Aktionsplans seiner Regierung: „Als 9. Maßnahme schlagen wir vor, dass wir den Menschen das Recht zur freien Herstellung von Obstgeist zurückgeben.“ Seit 90 Jahren kämpften nach Orbáns Worten die Obstbauern mit dem ungarischen Staat, „um ihre Freiheit – die ihren Kollegen in den Nachbarstaaten zusteht – auch für sich zu erlangen. Man kann darüber lachen, doch ich würde eher sagen, dass dieser Freiheitskampf nach 90 Jahren mit dem völligen Sieg der Aufständischen endete.“

Und wie ist das heute?

Nach dem EU Binnenhandels Gesetz darf man als EU Bürger jederzeit in einem anderen EU Land einkaufen und online bestellen was dort legal ist. In Ungarn können wir Destillen bis 100 Liter für Privatpersonen frei verkaufen - auch für Sie, und immer probremlos.

Ohne Zoll, ohne Behörde, ohne Meldepflicht. Wir können die Destille gern für Sie mit GLS ausliefern (ohne Meldepflicht, ohne Behördern!), oder Sie können die bei uns persönlich kaufen.

Destillen kaufen ist also in und aus Ungarn absolut legal, aber bitte beachten Sie die Gesetze in Ihrem Heimatland, unter Umständen kann in Ihrem Land der Besitz oder Betrieb einer Destillieranlage bestimmten Auflagen unterworfen sein. Wir übernehmen keine Verantwortung für eventuell auftretende Probleme mit Behörden im Zusammenhang mit der Lieferung oder dem Betrieb unserer Destillieranlagen!